Wenn das Handy mal nass wird

Ein jeder Smartphonebesitzer wird mal unweigerlich mit folgendem Horrorszenario konfrontiert: Der geliebte Taschenbegleiter tritt mit Flüssigkeit in Kontakt. Wie allgemein bekannt, vertragen sich Elektronik und Wasser nicht besonders gut, es sei denn erstere wurde für letztere gewappnet. Nun lautet die Frage, was tun:

  1. Nicht, also bitte wirklich: nicht(!) in Panik geraten.
  2. Handy ausschalten. Sofort, Pronto - egal was XY gerade schreibt
  3. Wenn möglich Akku rausnehmen.
  4. Mit Tüchern abtrocknen und sauber machen. Hier eignen sich vor allem Papiertücher, da diese Flüssigkeit besser aufsaugen, als Stoff.
  5. Bitte nicht pusten! Das könnte die Flüssigkeit noch weiter in das Innere drücken, was wir möglichst vermeiden wollen. Ähnliches gilt für Föhnen, Schütteln.
  6. Zu Hause eine Tupperdose bereit machen, mit Papier auslegen und das Smartphone reinmachen. Dazu Salz oder Reis.
    Es gibt so einige Meinungen dazu, die einen sagen, dass beides nicht hilft, andere schwören drauf und die nächsten kommen mit Instantreis daher.
    Salz soll erst ab einer bestimmten Luftfeuchtigkeit wirken. Reis soll so hart sein, dass er erst "bearbeitet" werden muss, um zu funktionieren... Instantreis ist genau das, also ist die passende Reaktion eher: Why not?
  7. Das Ganze, also geschlossene Dose mit Smartphone, Papiertuch und Instantreis/Reis/Salz-Mischung auf die Heizung und diese aufdrehen - bitte nur auf mittlere Temperatur.
  8. Das Ganze für 1+ Tage stehen lassen.
  9. Gerät anmachen und hoffen, dass es noch geht. Folgendes sollte man checken:
    • Touchscreen, Bildschirm und Rotation
    • SIM-Karte
    • Telefonieren (Mikrofon, Lautsprecher, Ohrhörer)
    • Kopfhörer
    • Kamera

Da auf der Heizung nur das Wasser verdampft, bleiben die Mineralien etc im Handy. Diese kleine Anleitung soll nur als Hilfestellung dienen und ist ohne Gewähr. Aber 1-2 Tage ohne Handy auszukommen ist sicherlich besser, als ein kaputtes in der Ecke liegen zu haben. Ich stand schon drei Mal vor dem Problem und hatte bis jetzt Glück. Teu teu

Bild via Unsplash.com
Das im Beitrag gezeigte Bild ist geistiges Eigentum des Urhebers.

A Student from Karlsruhe, living in Osnabrück right now. 24 Years old and eager to take pictures and learn with each.