Farewell

Wieder einmal erreicht einen die traurige Nachricht, dass eine weitere Persönlichkeit des öffentlichen Lebens von uns gegangen ist. Jemand, der durch seine Filme, seine Musik oder sein Wirken sehr viel Einfluss auf unser Leben hatte. Es tut mir leid der Spielverderber zu sein, aber die Statistik sagt, dass nicht 2016 Schuld ist, sondern wir. Wir wählten unsere Helden und Vorbilder so, dass sie großteils nun in dem Alter sind, dass uns eine traurige Nachricht nach der anderen erreichen könnte. Das gepaart mit der ganzen Öffentlichkeit und einen (oftmals) intensiven Lebensstiel führen nun zu den diesen traurigen Nachrichten.

Mit diesen Schauspielern, Musikern oder einfach Personen des öffentlichen Lebens stirbt ein Teil unserer kulturellen Geschichte, ein Teil unserer Jugend. Das wohl beste, was man diesen Menschen für ihren letzten Augenblick wünschen kann ist, wie es sich wohl bei Bud Spencer zugetragen hat: 

 
 

Da bleibt mir nur zu sagen: Farewell.

Bei all den traurigen Nachrichten gibt es doch einen Lichtblick am Ende des Tunnels: Es ist an unserer Zeit Helden zu suchen. Gerade jetzt könnte die Welt welche gebrauchen, während Europa in die Brüche zu gehen scheint, der Hass und die Engstirnigkeit um sich greifen, kann es nicht genug großartig Menschen geben. Menschen, die mit dem Leuchtfeuer der Vernunft und unseren hart erkämpften Werten dagegen stehen und für eine bessere Welt einstehen.

Titelbild dank  unsplash.com - Entschuldigt für diesen Text, aber da mein Blog eh kaum gelesen wird und ich das verlangen hatte das zu schreiben, ist der Text nun da.

A Student from Karlsruhe, living in Osnabrück right now. 24 Years old and eager to take pictures and learn with each.