Banking 4x Cover Anleitung Commerzbank HBCI

Ich habe schon seit längerem eine kleine App auf dem Handy, in der ich meine Ausgaben und Einnahmen grob aufzeichne. So habe ich stets einen Überblick über den Stand meines Geldes. Doch inzwischen bin ich es leid alles einzeln eintragen zu müssen und da ich bald komplett im Apple Universum bin, gibt es auch endlich vernünftige Programme für alle Geräte - die Kombination OS X, iOS und Android reduziert die Auswahl merklich. Meine Wahl fiel dann auf Banking 4 (Banking 4x ist für OS X, Banking 4i für iOS) aus dem einfachen Grund, dass es günstiger und vor allem am Vertrauenswürdigsten zu sein scheint.

Nach der Installation wollte ich die Konten in das Programm eintragen, doch verwirrende Begriffe verzögerten den Vorgang erheblich. Viele durchgelesene Anleitungen und Forenbeiträge später, gibt es nun eine Anleitung um das ganze Prozedere für andere leichter zu machen. Die Anleitung bezieht sich auf die OS X Version (Banking 4x) und dem HBCI Zugang für die Commerzbank.

Der erste Schritt, nach dem man das Programm installiert hat, besteht darin einen Datentresor zu erstellen. Das ist eine verschlüsselte Datei, in der alle Konten, deren Zugangsdaten und Einträge gespeichert werden. Für die Anleitung: Ich erstelle alles zu erst am Mac und lasse es dann via iCloud auf die iOS Geräte synchronisieren.

Über das Plus-Symbol unten rechts erstellen wir einen neuen Tresor, benennen ihn und vergeben ein Passwort. Dieses Passwort ist der Zugang und sollte dementsprechend sicher und gleichzeitig „einfach“ sein.

Bildschirmfoto 2017-01-08 um 12.05.29.png

Logischerweise besteht der nächste Schritt darin das erste Konto einzurichten und im folgenden Dialog wird man nach dem Konto-Typ gefragt. Außer dem Paypal- und Bankkonto haben keine weiteren die Möglichkeit einer online Abfrage. Die Anleitung (Kapitel 8 im Handbuch für 4x) für Paypal ist bei Banking 4 noch immer aktuell und nur durch ein neues Design seitens Paypals etwas verwirrend.

Nach dem ich meine IBAN eintragen habe, werden alle weitere Daten soweit automatisch ergänzt:

Banking 4x Neues Konto einrichten Bankkonto Neuer HBCI-Schlüssel

Im nächsten Schritt, muss für einen neuen HBCI-Schlüssel ein Passwort festgelegt werden. „Passwort für HBCI-Schlüssel“ steht hier also für ein eigens festgelegtes Passwort nur für den einen HBCI-Schlüssel mit der Bank. Es ist sehr Sinnvoll das Passwort sich sicher zu notieren (1Password).

Banking 4 HBCI-Schlüssel anlegen Passwort

Erst jetzt muss man die eigentlichen HBCI-Schlüssel Daten eingeben. Diese muss man bei der Bank beantragen, je nach Berater kann eine einfache E-Mail reichen und etwa zwei Tage später hält man den Brief mit den Daten in der Hand. Da das HBCI Verfahren nicht richtig standardisiert ist, gibt es diverse Verfahren. Bei der Commerzbank hat man laut Webseite die Wahl zwischen dem Verfahren mit Schlüsseldatei oder HBCI-Karte und Lesegerät. Ich habe das via Schlüsseldatei gewählt, einfach um mir die Kosten und das Theater zu sparen.
Nun kommt der Kniff: Die Commerzbank spricht von „Teilnehmernummer“ und „Kunden-ID“. Die Teilnehmernummer entspricht der Benutzerkennung und die Kunden-ID der Kunden-ID. Die weiteren Daten im Brief waren bei mir unwichtig, da sie automatisch und richtig eingetragen wurden.

Banking 4 HBCI Benutzerkennung Kunden-ID

Nach einem Klick auf OK öffnet sich ein neues Fenster mit einem Protokoll des Übertragungsvorgangs. In der Regel sollte alles klappen, nur die Unterkonten könnten nicht auftauchen, doch dazu später. Abschließend öffnet sich ein Dialog mit dem HBCI Ini-Brief. Diesen ebenfalls unbedingt speichern.

Nun ist der Schlüssel von unserer Seite aus aktiviert und einsatzbereit, nur die Bank muss ihn noch anerkennen. Dafür ist der Ini-Brief da und laut Anleitung soll man den nun unterschrieben abgeben. Es gibt bei der Commerzbank auch eine schnellere Lösung: „HBCI freischalten“, erreichbar im Online-Banking der Commerzbank, über „Persönlicher Bereich“ -> „Online-Zugang“ unter Verwaltung. Klickt man hier drauf, möchte die Bank einen „HASHCODE“ eingegeben haben. Dieser „HASHCODE“ ist nichts anderes, als der Hashwert im Ini-Brief zusammengeschrieben. Nach einem Klick auf Prüfen und verifizieren via TANs, ist HBCI freigeschaltet. Doch Vorsicht! Der letzte Schritt ist heikel, da bei einem Verbindungsfehler oder zu vielen Falscheingaben der HBCI Zugang gesperrt werden könnte.

Möchte man nun endlich seine Daten abrufen, wird man enttäuscht. Die Server der Bank brauchen einige Minuten, bis der Zugang bereit ist. Derweil sollte man die Einstellungen in Banking 4x anpassen:
Als erstes aktiviert man in den Einstellungen von Banking 4x unter dem Reiter „Automatik“, dass Konten automatisch angelegt werden („Beim Rundruf“ -> „Konten automatisch anlegen“ haken). Unter den Reiter „Konten“ -> „Einstellungen“ des jeweiligen Kontos kommt man zu den spezifischen Einstellungen. Hier sollte/kann man unter dem Reiter „Rundruf“ alles auswählen.

Banking 4 Rundruf Einstellungen Konto

So, jetzt ist eigentlich alles bereit. „Eigentlich“, da der ganze Prozess einfach sein könnte, wären da nicht ein paar ungereimte Beschreibungen und Begriffe.
Laut einem Beitrag in einem Forum könnte der HBCI-Zugang aber erst durch eine Transaktion der Konten aktiviert sein. Auch bei der Abfrage der E-Kontoauszüge könnte es ewig dauern, diese sollte man dann fürs erste deaktivieren. Kommt es zu der Fehlermeldung 9010, dann besteht schon eine Verbindung und man war zu ungeduldig. Anscheinend ist warten eine gute Devise, bis alles eingerichtet ist. Aber derweil kann man sich ja um seine Kategorien und deren Grafiken kümmern…

A Student from Karlsruhe, living in Osnabrück right now. 24 Years old and eager to take pictures and learn with each.